×Pflichttext: Vitango® ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel mit Rhodiola Rosea Extrakt (Rosenwurz) zur Anwendung bei zeitweilig auftretenden Symptomen von Stress, wie z.B. Erschöpfung und Schwäche. Die Anwendung beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Ändert nicht deinen Stress.
Aber die Art damit umzugehen.

Ob steigende Anforderungen im Job, Termindruck oder Mehrfachbelastungen wie z.B durch Job und Kinder, Haushalt, nebenberufliche Weiterbildungen etc. – die Anforderungen an uns alle werden immer höher, der allgemeine Stresslevel steigt an und das hinterlässt Spuren. Geistige und körperliche Symptome wie Müdigkeit, Anspannung und Erschöpfung sind die Folge.

Leider gibt es nicht immer einen unmittelbaren Ausweg aus der stressigen Situation - aber es gibt eine Möglichkeit, mit dem Stress besser zurecht zu kommen: Vitango® 200mg Filmtabletten.

Vitango® – die Lösung bei Stresssymptomen wie Müdigkeit und Erschöpfung. Vitango® 200mg-Filmtabletten ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das hilft, Stress besser zu bewältigen. Es enthält den Extrakt WS 1375® aus den Wurzeln der Rhodiola rosea (Rosenwurz), die für ihre Wirkung gegen geistige und körperliche Symptome von Stress bekannt ist.

Anwendung:
Vitango® 200mg Filmtabletten
Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei zeitweilig auftretenden Symptomen von Stress wie z.B. Erschöpfung und Schwäche bzw. Müdigkeit.
Die Anwendung dieses traditionellen pflanzlichen Arzneimittels im genannten Anwendungsgebiet beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.

Einnahmeempfehlung:
1 Tablette vor dem Frühstück; 1 Tablette vor dem Mittagessen

Packungsgrößen:
30 Tabletten und 60 Tabletten

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Was ist Stress?

Bis heute existiert kein allgemein akzeptiertes Stressmodell. Der Begründer der Stresstheorie, Hans Selye, erwähnte den Stressbegriff erstmals 1936 in einer wissenschaftlichen Arbeit. Laut ihm gibt es zwei Arten von Stress:

  • Eustress (Herausforderung, Muntermacher, gesteigerte Leistungsfähigkeit und Kreativität etc. – „positiver“ Stress)
  • Distress (Bewältigungsmechanismen sind erschöpft oder überfordert – „negativer“ Stress)

Ob wir Stress als positiv oder negativ empfinden, hängt davon ab, wie lange er dauert, wie stark er ist und ob er mit einer Situation oder Aufgabe verbunden ist, bei der die betroffene Person glaubt, diese bewältigen zu können.

Wenn wir die Anforderungen als Herausforderung sehen, kann uns das zu Höchstleistungen antreiben. Bewältigen wir diese Herausforderung, stellen sich Glücksmomente ein. Positiver Stress schadet dem Körper nicht, sondern erhöht die Aufmerksamkeit und steigert die Leistungsfähigkeit.

Befinden wir uns hingegen in einer Situation, in die wir uns nicht freiwillig begeben haben, der wir uns nicht gewachsen fühlen und die wir nicht verlassen können, fühlen wir uns ausgeliefert und überfordert. Distress ist die Folge. Hält dieser über einen längeren Zeitraum an, führt das zu körperlichen und geistigen Symptomen von Stress wie zum Beispiel Anspannung, Erschöpfung und Müdigkeit.

Das Phänomen „im Stress zu sein“ ist heutzutage weit verbreitet. Stress ist jedoch nicht nur ein inflationär verwendeter Modebegriff, sondern zum Teil natürlicher Bestandteil unseres Lebens.

Aktuelle Untersuchungen der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz * zeigen:

  • der europäischen Arbeitnehmer sind der Meinung, an ihrem Arbeitsplatz sei Stress üblich
  • der Arbeitnehmer sind häufig von arbeitsbedingtem Stress an ihrem Arbeitsplatz betroffen
  • der Fehltage sind auf Stress zurückzuführen

Hält dieser Zustand zu lange an, wird Stress zur Belastung für Körper und Psyche. Daher gilt Stress auch als eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts. **

Wirkstoff Rhodiola Rosea

Vitango® enthält den pflanzlichen Wirkstoff Rhodiola rosea, besser bekannt als Rosenwurz.

Ursprünglich wuchs diese Pflanze vor allem in Bergschluchten und auf feuchten Klippenabsätzen Nordeuropas. An diese unwirtliche Umgebung musste sie sich als Überlebenskünstler anpassen. Deshalb entwickelte die Pflanze schützende und kräftigende Stoffe, die auch einen positiven Effekt auf den Menschen haben.

So wie sich die Rosenwurz an ihre Umgebung angepasst hat, führt der daraus gewonnene Spezialextrakt auch beim Menschen dazu, dass er sich an Stresssituationen anpassen kann. Im Baltikum und in Skandinavien zählt die Heilpflanze aufgrund dieser Wirkung seit langem zu den traditionellen Mitteln gegen Stress, Erschöpfung und Müdigkeit sowie zur Leistungssteigerung, denn Rosenwurz ist ein sogenanntes Adaptogen. Unter dem Einfluss eines Adaptogens reagiert man anders auf Stress und das sowohl körperlich als auch geistig.

War sie das Geheimnis der Wikinger und führte zu mehr Mut und unbändiger Stärke? Manche Volkskundler meinen: Ja! Die Rosenwurz verlieh den alten Eroberern Konzentration, Kraft und Furchtlosigkeit im Kampf, stärkte sie in kalten Wintern und auf langen Seereisen, hob ihre Stimmung in der langen, dunklen Jahreszeit. All das kann der heutige Mensch in seinem oft anstrengenden Alltag auch durchaus gut gebrauchen!

In Sibirien wird die Rosenwurz auch „Goldene Wurzel“ genannt, denn der Wurzelextrakt soll Erinnerungsvermögen, Konzentration und Aufnahmevermögen steigern. Auch in andere Länder verbreitet sich die traditionell begründete oder volksheilkundliche Anwendung von Zubereitungen des Rosenwurzextraktes zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und zum Stressabbau.

Stresstest

Wie stressgefährdet bin ich selbst?

Diese Fragen sollen Ihnen helfen zu ermitteln, ob Sie an Stress leiden. Falls Sie einen großen Teil der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Ihr Ergebnis: x Ja, x Nein

Erste Hilfe bei Stress:

  • Heutzutage kann es rasch vorkommen, dass die täglichen Mehrfachbelastungen auch mal zu viel werden und man gar nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht: Atmen Sie tief durch und rücken Sie die Stresssituation in die richtige Perspektive. Dafür treten Sie einen Schritt von Ihren Aufgaben zurück und blicken mit einigem Abstand darauf. Dann kommt Ihnen der Stress nicht zu nahe und kann Ihnen weniger zusetzen.
  • Überdenken Sie negative Glaubenssätze und modifizieren Sie den Stress, indem Sie Ihre Ansprüche an sich selbst und Ihre Erwartungen an die jeweilige Situation verändern.
  • Meilensteine: Teilen Sie sich Ihre Aufgaben in handliche Abschnitte ein und arbeiten Sie einen nach dem anderen ab. Halten Sie dann immer kurz inne, um sich über das bereits Geschaffte zu freuen.
  • Schaffen Sie sich Zeiträume der Ruhe und Entspannung. Nehmen Sie sich Zeit für regelmäßige Bewegung, gesunde Ernährung und kultivieren Sie Achtsamkeit in Ihrem Alltag. Entspannungstechniken wie Qigong oder autogenes Training können Sie dabei unterstützen.

Downloads

Vitango® ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel mit Rhodiola Rosea Extrakt (Rosenwurz) zur Anwendung bei zeitweilig auftretenden Symptomen von Stress, wie z.B. Erschöpfung und Schwäche. Die Anwendung beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

* Quelle: Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz https://osha.europa.eu/de/themes/psychosocial-risks-and-stress
** Quelle: I. Poulsen, Burnout-Institut Phoenix, Lübeck, Germany; Stress und Belastung bei Fachkräften der Jugendhilfe; Springerverlag 2012